calcatoggio - calcatoghju

20111 CALCATOGGIO

calcatoggio Dorfansicht

Wir lieben

Calcatoggio ist ein Dorf, das von Ajaccio kommend am Eingang des Gebiets Ouest Corsica liegt und auf eine genuesische Vergangenheit zurückblicken kann, deren Zeugnisse auch heute noch präsent sind. Seine Weiler am Meer sind in der Sommersaison sehr beliebt

Calcatoggio ist das erste Dorf im Gebiet Ouest Corsica, wenn man von Ajaccio kommt. Die Gemeindegrenze beginnt am Col de San Bastiano auf 540 m Höhe. Von hier aus bietet sich ein herrliches Panorama mit einem spektakulären Blick auf den Golf von Sagone und den Golf von Lava.
Das Dorf Calcatoggio liegt auf 300 m Höhe unterhalb am Westhang. Die Gemeinde erstreckt sich bis zum Golf von Liscia, wo man die Sanftheit der Weiler Masorghia, Pevani und Orcino genießt. Ihr Strand von Stagnone ist in der Saison sehr beliebt. Über die Straße von Pevani können Sie auch den San-Bastiano-Pass entlang der Küste erreichen.
In der Gemeinde gibt es Ruinen genuesischer Türme: der Turm von Ancona (Palmentoghju) und der Turm von Orcino, die auf die reiche genuesische Vergangenheit in dieser Gegend schließen lassen.
Die Landschaft besteht aus Olivenbäumen, Eichen und einer Vegetation, die es den Hirten ermöglichte, ihre Tiere auf riesigen Weiden grasen zu lassen.

Zur Geschichte:
In der Vergangenheit ließen sich die Genuesen in Calcatoggio wegen des wichtigen strategischen Punktes nieder, den es darstellte. So konnten sie die Westküste Korsikas durch den Bau eines Turms, den sogenannten Turm von Ancona, überwachen.
Am San-Bastiano-Pass befindet sich eine Gedenktafel und ein Denkmal über die erste Überquerung des Mittelmeers mit einem kugelförmigen Luftschiff namens "Le Gabizos".
Gesteuert von dem bereits bekannten Ballonfahrer Louis Capazza (geboren am 17. Januar 1862 in Bastia) und dem jungen Alphonse Fondère (damals 21 Jahre alt), starteten sie am 4. November 1886 in Marseille, Plaine Saint Michel (heute Place Jean Jaurès) um 16:30 Uhr und landeten fünf Stunden später in Appietto, 22:00 Uhr, in einem Mistralsturm, am Ort Alzelli. Nach ihrer unruhigen Landung wurden sie von den Hirten von Lava empfangen. Der junge Hirte Alexandre Mancini half ihnen und brachte sie in den Unterstand.

Fotogalerie

Leistungen

Leistungen für Kinder

 

Nützliche Informationen

Zugang

  • Flughafen/Flugplatz
    Ajaccio in 22 km
  • Bahnhof am Meer
    Ajaccio 22 km

In der Umgebung